So fing alles an

So fing alles an

Meine Lieben mit ein paar Tagen Verspätung (weil ich es verpeilt habe) hier nun die beiden Blogposts mit denen vor nun mehr tatsächlich zwei Jahren alles anfing!

Kaum zu glauben aber wahr, zwei Jahre ist es her und es ist unglaublich viel passiert in dieser Zeit. Was sich allerdings nicht geändert hat, ist meine Liebe zum Karneval und zur kölschen Musik und dem Schlager.

Und genau damit gings los mit Kasalla und ihrem damaligen Sessionshit und mit der sllerersten Single von KLUBB3.

Und da brauch ich gar nicht viel zu zu sagen, ich höre und liebe diese Musik immer noch, befinde mich gerade im Endspurt der Session (mittlerweile auch wieder als Mitglied im Karnevalsverein) und lasse Euch jetzt einfach nochmal daran teilhaben.

 

Kasalla

Dausend Levve

 

Ich liebe Karneval. Und eine meiner Lieblingsbands für diese Zeit ist Kasalla. Eine freche junge Band, die sich im Laufe der letzten Jahre einen Namen in der Karnevalsszene gemacht hat und mich von Tag 1 an absolut mitgenommen hat.

Was ich an ihnen so mag?
Sie sind sympathisch, sie sind witzig und ich finde ihre Musik super.
Im Gegensatz zu manch anderen Songs, die uns Karneval „um die Ohren fliegen“ haben die Texte von Kasalla, trotz ihrer Partytauglichkeit Herz.

Herz und Humor, eine unfassbar charmante Kombination. Und wenn man mal Zeit hat sollte man sich hinsetzen und ihre Videos anschauen. Teilweise sind es schon kleine Filme. Mit viel Liebe, Selbstironie und Kreativität gezaubert.

Und ich glaube genau das begeistert mich an den Jungs. Man könnte sich halt vorstellen mal ein Bierchen, ähm Verzeihung ein Kölsch, mit ihnen trinken zu gehen. So bodenständig und sympathisch wirken sie. Und ihre Musik ist einfach ehrlich und von der Leber weg geschrieben.
Durchaus eine Band, die man auch außerhalb des „Karnevalswahnsinn“ hören kann. Denn viele der Songs, bei denen man zu weilen auf Partys fröhlich mitgröhlt, haben einen ernsten, tollen und bezaubernden Hintergrund.

Natürlich vertonen sie auch immer wieder ihre Liebe zu „Ihrer Stadt mit K“. So auch in Ihrem aktuellen Song „Dausend Levve“. Ein urkomisches Video, ein Refrain der im Kopf bleibt und eine Liebe zu Ihrer Heimatstadt, die nicht endet.

Kasalla definitiv eine Band bei der sich lohnt einmal genauer hinzuhören, auch wenn man nicht „jeck“ ist 🙂

 

In diesem Sinne Alaaf, Helau und Tätäräää

Dausend Levve“ mehr für Kasalla

Eure Silke

01.02.2016

 

Du schaffst das schon!

Musik die gute Laune macht kommt von Klubbb3 🙂
3 Länder eine Band könnte man auch sagen!

Bei einem Fernsehauftritt hörte ich diesen Song zum ersten Mal und für mich war schnell klar „Der Song hat Ohrwurmqualitäten!“.
Klubbb3 werdet ihr vielleicht sagen: „Wer ist das? Noch nie gehört“
Schade, dass es so ist, aber das ändern wir ja jetzt.

Die Band besteht aus 3 feschen Sängern. Florian Silbereisen (Deutschland), Jan Smit (Niederlande) und Christoff (Belgien), wobei Florian Silbereisen wohl der Bekannteste hier zu Lande sein dürfte.
Mit viel Freude an der Musik und guter Laune haben die Jungs sich dem Schlager gewidmet. Und ich muss sagen ihre Debütsingle ist wirklich gelungen. Sie macht gute Laune und ist absolut tanztauglich.
Am Anfang als ich hörte, Florian Silbereisen gründet eine „Boyband“, war ich doch eher skeptisch und dachte mir „jetzt kann jeder ’ne Band gründen und Schlager machen“, aber ich bin was Musik angeht sehr neugierig und offen. Somit habe ich mich vor den Fernseher gesetzt und gespannt auf den Auftritt gewartet.
Und siehe da, es hat sich gelohnt. Ich kam nicht umhin mitzuwippen und zu grinsen.
Kurz um, der Song hatte mich erreicht.

Vielleicht geht es dem ein oder anderen von euch ja genauso wie mir 🙂
Schlager ist nicht eigentlich nicht euer Ding?
Florian Silbereisen zu volkstümlich?

Legt die Scheuklappen ab, drückt auf Play und entscheidet danach, ob Schlager wirklich „sooo schlimm“ ist 🙂

Und sollte es euch „erwischt“ haben. Mehr von den Jungs gibt es auf ihrem aktuellen Album „Vorsicht unzensiert“.

 

In diesem Sinne

Du schaffst das Schon

Eure Silke

 

01.02.2016

2 Gedanken zu „So fing alles an

  1. Ich gebe zu, damals mochte ich den Silbereisen nicht. Mittlerweile bin ich sogar etwas neidisch auf ihn..;-)

    Kasalla hat es früher bei mir höchstens auf meinen Hintern gegeben, wenn ich frech war. Aber die Band ist klasse;-)

    1. Hallo Marko

      Ja früher war Florian Silbereisen auch nicht so meins, aber er hat sich gemacht 😉

      Freut mich, dass Du Kasalla ebenfalls magst.

      Liebe Grüße
      Silke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.